Starnberg Shakespeare-Sommer

Foto: oh

(Foto: )

Zum 400. Todestag des größten Theaterdichters der Weltliteratur spielt die Starnberger Theatergruppe Tragaudion eines der populärsten Stücke William Shakespeares: "Ein Sommernachtstraum". Und für dieses magisch-musikalische Stück kann es wohl kaum einen schöneren Ort geben als den Schlossgarten Starnberg. Tragaudion e.V. gehört seit 1993 zu den ambitioniertesten und erfolgreichsten Theatergruppen im Fünf-Seen-Land und München. Nachdem die Truppe 2014 mit ihrer "Macbeth"-Inszenierung bereits den Grundstein zu einer Shakespeare-Reihe im Schlossgarten gelegt hatte, folgte im vergangenen Sommer mit "Viel Lärm um nichts" ein riesiger Erfolg am gleichen Ort. 2016 setzt Tragaudion den Starnberger Shakespeare-Sommer mit der herrlichen Komödie um Zettel, Puck & Co. fort. Wie bereits bei "Macbeth" und "Viel Lärm um Nichts" inszeniert Tragaudion seinen "Sommernachtstraum" als Stationentheater, bei dem der Schauplatz der Handlung immer wieder wechselt und das Publikum mit den Akteuren durch den Park wandelt. Premiere ist am 15. Juli. Weitere Aufführungen finden am 16./17./ 21./22./23./24. und 28./29./30. Juli statt. Beginn ist jeweils um 20.30 Uhr.