Starnberg Post verschickt Unterlagen zur EU-Wahl

Die Deutsche Post liefert in den nächsten Tagen die Wahlbenachrichtigungen zur Europawahl am Sonntag, 26. Mai, an die Wahlberechtigten in Starnberg aus. Insgesamt rund 10,2 Millionen Wahlberechtigte in Bayern erhalten die Benachrichtigungen zur Wahl zum 9. Europäischen Parlament. Die Post weist in einer Mitteilung darauf hin, dass Einlieferung, Sortierung und Zustellung der Wahlbenachrichtigungen präzise vorbereitet würden. Um die sichere Zustellung zu gewähren, müssen beim Empfänger aber auch Namen auf Briefkästen und Klingel gut erkennbar sein. Oft liegen die Wahlbenachrichtigungen auch zwischen Werbepost oder werden damit verwechselt. Briefwähler sollten den Wahlbogen bereits einige Tage vor dem Wahltag abschicken. Der Wahlbrief muss bei Übersendung per Post innerhalb Deutschlands nicht frankiert werden.