Starnberg Mit Hardrock an die Spitze

Die Band "Password Monkey" gewinnt den Starnberger Nachwuchswettbewerb im Nepomuk.

Alessa Kästner

Bandcontest im Jugendzentrum Starnberg Bandcontest im Starnberger Jugendzentrum mit vier Bands und dem Rapper 'Pozitiv' (Foto). Im Bild die 'Scallywags', eine Formation aus Starnberg und Feldafing, um Sascha Münsterer (braune Hose), Tobi Brügge (links) Lukas Barucha am Schlagzeug und Benny Keinert (Zackenfrisur).

(Foto: STA Franz Xaver Fuchs)

"Wenn es kein Veto gibt, ist es jetzt Zeit für noch ein bisschen Krach", ruft Sänger Tobi Brügge ins Mikro und gibt mit seiner Band "The Scallywags" noch eine Zugabe - dann beginnt der Bass wieder zu wummern und das Publikum klatscht und johlt begeistert. Fünf Nachwuchsbands aus Starnberg und Umgebung treten am Freitag im Jugendzentrum Nepomuk beim "Stepping Stone"-Bandcontest gegeneinander an. "Ziel der Veranstaltung ist es, musikalische Talente aus dem Starnberger Umfeld zu unterstützen und ihnen die Möglichkeit für einen Live-Auftritt geben", sagt Simona Feistl vom Jugendzentrum. "Zugleich soll der Contest für das Publikum eine Gelegenheit sein, die Musikszene in Starnberg kennenzulernen." Und diese ist überaus vielseitig: Von Rock'n'Roll bis Hard Rock und Rap ist hier alles geboten. Jury-Mitglied Leopold Schuhmann macht selbst seit 20 Jahren Musik und entscheidet an diesem Abend gemeinsam mit seinem DJ-Kollegen Johannes Ferchtl und Gitarrist Christoph Ulrich, welche der talentierten Nachwuchs-Bands auf dem "WLCM to the Seaside Spring Festival" im April auftreten darf. Neben der kompetenten Jury wird auch das Publikum abstimmen, wen es beim Festival wiedersehen möchte. "Die Entscheidung wird sicher nicht einfach werden", sagt Schuhmann. "Alle Bands sind unglaublich gut, wir sind sehr gespannt, wer am Ende das Rennen machen wird."

Und dann geht es auch schon los: Auf rockigen Alternative Sound der vierköpfigen Band "Soundwise" folgt verrückter Rock'n'Roll von "The Scallywags", danach begeistert Nachwuchs-Rapper "Pozitiv" sein Publikum mit wortgewandten Texten. Auch die Band "Mr. Serious & the Groove Monkeys" macht ihrem Namen alle Ehre und bringt das Jugendhaus mit groovigem Sound zum Toben. Der Höhepunkt des Wettbewerbs ist jedoch der Auftritt der Starnberger Formation "Password Monkey", die auf der Bühne deutlich machen, was Hard Rock bedeutet. Prompt werden sie von der Jury und dem Publikum auf Platz eins gewählt. Knackiger Bass, treibende Beats und wilde Gitarrensoli sind die Spezialität der vierköpfigen Starnberger Formation. Die Vollblutrocker Sebastian Schweyer, Veit Schlembach, Christian Buchberger und Florian Groll machen seit einem Jahr gemeinsam Musik und sind begeistert, dass sie beim Contest überzeugen konnten: "Wir freuen uns riesig über diesen Erfolg", sagt der 23-jährige Sebastian Schweyer. "Gerade weil wir mit dem Hard Rock ein Liebhabergenre vertreten, erfüllt es uns mit Stolz, das anspruchsvolle Publikum und die professionelle Jury mit unserer Musik überzeugt zu haben." Und das ist den jungen Musikern auf dem "Stepping Stone" ziemlich gut gelungen, das Publikum verlangte wieder und wieder Zugaben und wollte die Band gar nicht mehr von der Bühne lassen.

Für das Team vom Jugendtreff Nepomuk war der Band-Contest ein "gelungenes Event, das sich als Plattform für talentierte Musiker der Region etablieren soll, sodass sich der Starnberger Sound in Zukunft auch über die Landkreisgrenzen hinaus Gehör verschafft."

Das Jugendzentrum plant deshalb weitere "Stepping Stone"-Nächte im kommenden Sommer. "We will rock you" heißt die Devise - denn auch im sonst ruhigen Starnberg ist es manchmal Zeit für "ein bisschen Krach."