bedeckt München 14°
vgwortpixel

Starnberg:Kind sperrt sich selbst im Auto ein

Ein fast zwei Jahre alter Junge hat sich am Donnerstagmittag selbst im Auto seiner Mutter eingesperrt. Während seine 34 Jahre alte Mutter um das Fahrzeug herum ging, um selbst einzusteigen, nachdem sie ihr Kind ins Auto gesetzt hatte, schnappte sich der Junge den Schlüssel und verriegelte die Türen. Dann schnallte er sich an und ließ den Schlüssel in den Fußraum fallen. "Der Kleine war im Fahrzeug sichtlich gut gelaunt und vermutlich auch willig, das Problem zu lösen, jedoch altersbedingt nicht in der Lage, den Aufforderungen zu folgen", heißt es im Polizeibericht. Nach einer Stunde gelang es dem Pannenservice, ein hinteres Fenster einen Spalt weit zu öffnen. Durch diesen schlüpfte die große Schwester und öffnete das Auto.

© SZ vom 22.02.2020 / frie
Zur SZ-Startseite