Starnberg Jede fünfte Lehrstelle unbesetzt

Im Landkreis Starnberg haben im vergangenen Jahr weniger Lehrlinge ein Ausbildungsvertrag unterschrieben als 2017. Die Industrie- und Handelskammer beziffert das Minus auf 7,6 Prozent. Von den 292 neuen Ausbildungsverträgen wurden 218 in kaufmännischen und 74 in gewerblichen Berufen abgeschlossen. Laut Arbeitsagentur blieben zum Ausbildungsstart im September 77 Lehrstellen unbesetzt. Die beliebtesten Berufe sind der Einzelhandelskaufmann bei den jungen Männern und die Industriekauffrau bei den jungen Frauen. Insgesamt wurden Ausbildungsverträge in 51 verschiedenen Berufen abgeschlossen. Neun Prozent der neuen Azubis stammen aus Krisengebieten.