Starnberg:Graffitis in der Unterführung

Nicht unbedingt zur Verschönerung des Ortsbilds haben in der Nacht zu Samstag fünf Jugendliche in Starnberg beigetragen. Die Schüler im Alter von 14 und 15 Jahren wurden von einer aufmerksamen Bürgerin dabei beobachtet, wie sie in der Unterführung am Bahnhof Nord Graffiti sprühten. Die Polizei konnte die Jugendlichen noch mit Sprühdosen in der Hand auf frischer Tat ertappen. Die jungen Künstler wurden an ihre Erziehungsberechtigten übergeben. Die Schüler erwartet eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB