bedeckt München 13°

Starnberg:Geschädigte Buchen werden gefällt

Bäume sind wichtig fürs Klima, doch wenn sie in öffentlichen Bereichen nicht mehr stand- und bruchsicher sind, müssen sie umgesägt werden. Die Starnberger Stadtverwaltung hat deshalb ein Unternehmen mit der Fällung von Bäumen in den städtischen Waldbereichen Am Hochwald/ Schießstättstraße sowie Riedeselstraße/Max-Josefs-Höhe beauftragt. Aus Gründen der Verkehrssicherheit werden voraussichtlich von Mittwoch, 12. August, an im Bereich Riedeselstraße/Max-Josefs-Höhe drei geschädigte Buchen gefällt. Am Hochwald müssen laut Stadt vier geschädigte Eschengruppen sowie sieben nicht mehr stand- und bruchsichere Buchen gefällt werden. Zur Förderung der Artenvielfalt bleiben die untersten Stammstücke der Bäume als Habitate stehen: Sie böten ökologisch wichtigen Lebensraum zur Besiedelung durch Vögel, Nagetiere, Insekten und Pilze. Zudem wird das Stamm- und Kronenmaterial der gefällten Bäume auf dem Waldboden belassen.

© SZ vom 12.08.2020 / phaa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite