bedeckt München 27°

Starnberg:Fortbildung und Freizeitspaß

Die Volkshochschulen im Fünfseenland und im Würmtal bieten im neuen Semester mehr als 1000 Kurse und Vorträge an. Die Themen reichen von Migrationspolitik bis zum Sensenmähen und von China bis zum Mond

Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr, sagt ein altes deutsches Sprichwort. Das ist aber falsch. Bis weit ins Rentenalter lernen die Besucher der Kurse in den Volkshochschulen (VHS) im Fünfseenland, sie pauken Sprachen, probieren Sportarten aus, entspannen bei Pilates oder lassen sich bei Exkursionen Kunstausstellungen oder Naturgeschichte erklären. Diese Form der Erwachsenenbildung ist gefragt, allein die Würmtaler zählen etwa 10 000 Teilnehmer im Jahr, in Starnberg sind es etwa 6800. Und in manchen Ressort wie zum Beispiel dem Bereich Gesundheit könnte sogar noch mehr angeboten werden, wenn mehr Platz zur Verfügung stünde.

Zumal die Gebühren dank öffentlicher Förderung meist relativ günstig sind. Die beteiligten Gemeinden leisten zu den Kosten einen Beitrag in einer Größenordnung von einem Viertel bis einem Drittel. Gauting hat im Haushalt heuer wieder einen Zuschuss von knapp 30 000 Euro eingeplant, Dießen gibt 23 000 Euro aus. Oft werden Schulturnhallen oder Klassenzimmer am Nachmittag oder am Abend zur Verfügung gestellt. So lässt sich etwa englische Konversation an 14 Abenden für 84 Euro anbieten. Zudem tragen Kooperationen über Landkreisgrenzen hinweg dazu bei, die Angebote noch attraktiver zu gestalten. So arbeiten Starnberg und Dießen beim traditionellen Bogenschießen zusammen, Planegg und Starnberg beim Stehpaddeln.

Zu Tausenden werden nun von Tutzing bis Neuried, von Dießen bis Gilching die aktuellen Programmhefte verteilt. Sie liegen in Rathäusern, Büchereien und Geschäften aus. Auch im Internet sind die Angebote nachzulesen, die VHS in Starnberg hat sogar eine App installiert. In den Geschäftsstellen laufen die ersten Anmeldungen ein, einzelne besonders begehrte Kurse sind sogar schon ausgebucht.

Starnberg

Knapp 400 Veranstaltungen sind in dem 140-seitigen Heftchen der VHS Starnberg aufgelistet, an der außer der Stadt auch die Gemeinden Berg, Feldafing, Pöcking und Tutzing beteiligt sind. Der Bereich Fitness und Gesundheit mit allein 86 Angeboten liegt weiterhin im Trend. Neu sind unter anderem die Einsteigerkurse im Stehpaddeln mit Eliane Droemer, die im Juni beim Strandbad auf dem Starnberger See stattfinden. Umfangreich ist weiterhin das Angebot an Sprachkursen mit Klassikern wie Französisch, Englisch oder Italienisch. Erstmals gibt es auch Arabisch für Anfänger. Wer noch Orientierung braucht, welcher Kurs für ihn der richtige ist, kann in dieser Woche zur Beratung am Donnerstag, 11. Februar, in den Räumen der ehemaligen Oberschule am Bahnhofsplatz kommen.

Das Problem, das ganz Deutschland zur Zeit am meisten beschäftigt, schlägt sich auch in dem Bildungsangebot nieder. Zuwanderung, Flucht und Asyl sind ein wichtiges Thema geworden, mit Deutsch-, Integrations und Orientierungskursen soll Flüchtlingen das Ankommen erleichtert werden. Neben mehr als 40 Deutsch- und Integrationskursen auf allen Niveaus unterrichten Dozenten 13 weitere Sprachen, darunter Arabisch und Türkisch. Auch im breit angelegten Studium generale findet sich das Thema, wenn dort zum Beispiel der Frage nachgegangen wird: "Warum verlassen Menschen ihre Heimat?" Angesichts der Zuwanderung Tausender Flüchtlinge in den Landkreis Starnberg übernimmt die Erwachsenenbildung hier wichtige neue Aufgaben. Zum Teil gibt es Kooperationen mit dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. "Bei der Förderung der Integration sind wir ein wichtiger Partner der Kommunen geworden", erklärt dazu die neue Starnberger VHS-Leiterin Christine Loibl, die seit Januar die Geschäfte führt.

Stand-up-Paddling im Strandbad Starnberg; Stehpaddeln in Starnberg

Neu im Angebot ist das Stehpaddeln mit Eliane Droemer beim Strandbad auf dem Starnberger See.

(Foto: Franz Xaver Fuchs)

Internet: www.vhs-starnberger-see.de, Telefon 08151/6950. Anmeldezeit von Montag bis Donnerstag, 15. bis 18. Februar; aber auch via Internet oder zu den Öffnungszeiten der Geschäftsstelle.

Würmtal

Die Volkshochschule Würmtal, zu der die Gemeinden Planegg, Gräfelfing, Gauting, Krailling und Neuried gehören, bietet in ihrem Halbjahresprogramm auf 80 Seiten eine große Auswahl an Themen und Veranstaltungen. Vorsitzender Jochen Schwerdtner geht davon aus, dass auch im Sommer-Semester, das am Montag, 29. Februar, beginnt, der bisherige Rekord an Kursbelegungen von 661 Veranstaltungen wieder erreicht wird. Einschreiben kann man sich ab sofort. Die Programmhefte, die in einer Auflage von 30 000 Stück gedruckt wurden, werden an alle Haushalte im Würmtal verteilt.

Auch dort dominieren Gesundheitsthemen. 232 Kurse gab es im laufenden Semester dazu. Dann folgen die Sprachen mit 145 Kursen, Kunst und Kultur mit 98 Kursen, Mensch und Umwelt mit 88 Kursen und schließlich Beruf und EDV mit 34 Veranstaltungen. Außerdem spielt das Flüchtlingsproblem auch bei der VHS Würmtal eine Rolle. Acht Klassen mit je 15 bis 20 Asylbewerbern aus den Planegger Turnhallen wurden im Sommer und Herbst in deutscher Sprache unterrichtet. Ähnliche Kurse soll es in Zusammenarbeit mit dem Helferkreis Asyl weiterhin geben, als erstes in Gräfelfing, wo die Flüchtlinge schon ihre Unterkünfte bezogen haben.

Eine Fülle von neuen Themen wird im Programm angeboten, darunter ausgesprochen exotische. So wird man auf den Spuren von Monaco Franze in Schwabing wandeln können, ein Kurs beschäftigt sich mit der Kommunikation der Menschen untereinander. "Damit sich die Menschen nicht nur über Whatsapp einander nähern", sagt die Geschäftsführerin Veronika Wagner dazu. Eine Bierverkostung mit internationalen Sorten findet im April in der Gräfelfinger Doemens-Akademie statt. Poi- und Blues-Harp-Kurse gibt es. Die Erkundung von Pfahlbauten in Bayern findet sich ebenso im Angebot wie ein Sprachkurs in der alten italienischen Stadt Cortona. Neu ist auch ein Kurs, der die Gebärdensprache vermittelt, ein anderer Kurs wendet sich an Menschen, die sich beruflich verändern wollen. Wie Facebook funktioniert, kann man im Mai lernen. "Wege aus der Brüllfalle", heißt ein Kurs, der Eltern von kleinen Kindern vermitteln soll, wie Erziehung ohne Schreien funktionieren kann.

Internet: www.vhs-wuermtal.de, Telefon 089/8596032, Geschäftszeiten Montag bis Freitag von 8.30 bis 11.30 Uhr, Dienstag und Donnerstag von 15 bis 18 Uhr.

Gilching

Der Gilchinger VHS-Geschäftsführer Michael A. Rappenglück denkt sich für jedes Semester ein spezielles Thema aus. Diesmal ist es die Kulturgeschichte des Gartens. Der Garten spiegle die Struktur des Universums wieder und mache sie modellhaft erfahrbar, meint Rappenglück, der selbst ein großes Faible für Astronomie hat. Im Garten sei auch gestalteter und behüteter Wandel möglich, "im Gegensatz zur chaotisch erscheinenden, offenen, bedrohlichen Landschaft außerhalb".

Planegg VHS

Maya Vester bespricht in der Volkshochschule im Würmtal mit den Teilnehmerinnen die angefertigten Bilder.

(Foto: Georgine Treybal)

Die VHS blickt aber schon noch weit über den Gartenzaun hinaus und bietet außerdem eine große thematische Vielfalt mit Philosophie, Psychologie, Politik, Wirtschaft und Recht ebenso wie Kunst und Natur. Es gibt Vorträge, Kurse und Führungen sowie ein großes Angebot für kreative Menschen. Auch in Gilching umfasst das Sprachangebot alle gängigen europäischen Sprachen wie Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch, aber auch Kroatisch, Polnisch, Russisch und Ungarisch. Neu im Angebot sind Anfängerkurse für Arabisch und Neugriechisch. Mehr als 150 Kurse umfasst der Bereich Gesundheit. Bei dieser Fülle kann eine Beratung sinnvoll sein, wie sie die organisatorisch-pädagogische Mitarbeiterin Iris Janisch anbietet. Insgesamt etwa 600 Kurse stehen im Programm, das auch in Wörthsee und Weßling verteilt wird. Die Anmeldung läuft seit der vergangenen Woche.

Am Samstag, 19. März, findet der deutschlandweite Astronomietag statt. Thema ist diesmal der Mond. Die Astrogilde bereitet für den Tag ein Programm vor, gleichzeitig öffnet die Volkshochschule ihre Türen. Dann besteht auch Gelegenheit, kostenfrei die Angebote auszuprobieren.

Internet: www.vhs-gilching.de, Telefon: 08105/77950.

Herrsching

Die VHS Herrsching bietet etwa 360 Veranstaltungen für Sportler und Musikliebhaber, Feinschmecker und Sprachen-Lerner, für Bildungshungrige und Stressgeplagte. Das Sprachen-Programm umfasst auch von Arabisch und Chinesisch, Slowenisch und Türkisch. Ein Informations- und Einstufungsnachmittag für die Deutschschüler findet am Dienstag, 23. Februar, von 16.30 bis 18 Uhr im Seminarraum an der Kienbachstraße 3 statt.

Auf die Frischluftsaison bereiten sich Teilnehmer von Sportkursen vor, zum Beispiel beim Laufen, Walking, Tanz oder Yoga. Neu im Programm sind unter anderem eine eine Aroma-Massage für Frauen, Indian-Balance und Thai-Fit. Etliche Aktivitäten werden speziell für Kinder konzipiert, auch für Erwachsene stehen viele Freizeitangebote auf dem Programm; zum Beispiel Bogenschießen, Kajak- und Kanutouren, Wildnistraining, naturkundliche Exkursionen rund um den Ammersee und ins Alpenvorland. In Zusammenarbeit mit dem Landesbund für Vogelschutz gibt es einen Botanik- und einen Vogelbestimmungskurs. Kunsthistorikerinnen führen außerdem durch Ausstellungen in Münchner Museen oder durch die Innenstadt.

Das knapp 100 Seiten starke Programm wurde in den Gemeinden Herrsching, Seefeld und Andechs verteilt und liegt in den Rathäusern, vielen Banken, Apotheken und Geschäften aus.

Internet: www.vhs-herrsching.de , Telefon 08152/4250.

Germering

Der Weg vom Würmtal ist nicht weit, zumal die Volkshochschule Germering ein sehr umfangreiches Programm mit attraktiven Angeboten hat. Etwa 800 Veranstaltungen werden im Sommersemester angeboten. Im Schwerpunkt "China" wird das bevölkerungsreichste Land der Erde in den Fokus gerückt. Neu sind Führungen zur Reptilien-Auffangstation und zur Mikro-Brauerei "Richelbräu" in München, es lohnt sich auch, einen Blick hinter die Kulissen der S-Bahn zu werfen. Bei den Reisevorträgen ist ein Höhepunkt eine 3D-Reportage über Island am 16. März. Der Programmbereich Politik und Geschichte behandelt auch das aktuelle Thema "Migration und Flüchtlingsbewegungen" in zahlreichen Vorträgen. Gerade in unserer hektischen Zeit steigt die Nachfrage nach Angeboten im Umgang mit Stress, negativen Gefühlen und psychischer Belastung: Zu allen diesen Themen gibt es Vorträge und Workshops. Die Programmhefte liegen im Rathaus, im Mehrgenerationenhaus, in der Bibliothek, in den Sparkassen, den Buchhandlungen und der VHS auf. Grundsätzlich ist die Anmeldung, solange noch Plätze frei sind, bis eine Woche vor Veranstaltungsbeginn möglich.

Yoga Expo in München, 2011

Yoga-Kurse und andere Angebote zum Thema Gesundheit sind bei den Volkshochschulen sehr begehrt.

(Foto: Robert Haas)

Internet www.vhs-germering.de, Telefon 089/8414146.

Ammersee West/Dießen

Die beiden Volkshochschulen am Ammerseewestufer haben ein Stück gemeinsamer Geschichte. Die 1960 in Utting gegründete VHS übernahm 1979 die Erwachsenenbildungseinrichtungen der Verwaltungsgemeinschaft Schondorf, die bis dato als Außenstelle der VHS Dießen fungierte. Von 1988 bis 1999 waren beide Schulen fusioniert. Das Jahr 2000 gilt mit 233 Kursen und Vorträgen als Rekordjahr in Dießen, mehr als 4100 Hörer wurden gezählt. 175 Kurse und Veranstaltungen bietet die Dießener VHS im gerade angebrochenen Semester an, für die man sich online oder nach Ferienende persönlich in der VHS-Geschäftsstelle am Marktplatz montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr anmelden kann. Wie überall nimmt der Themenkreis Gesundheit den größten Raum im 54 Seiten umfassenden Programm ein: 67 Angebote drehen sich um Wirbelsäule und "Problemzonen", Bewegung oder Entspannung. Wer bei Sprachen an die Karriereleiter oder Reisen denkt, liegt falsch: Mit acht Kursen ist Deutsch die am häufigsten angebotene Fremdsprache vor Englisch (sieben Kurse). Nach politischen Themen sucht man in Dießen vergeblich, stattdessen geht es im Bereich "Gesellschaft" um Selbstoptimierung, Pflege- und Erbschaftsrecht oder soziale Kompetenz. Alle Veranstaltungen im Hauptort finden in der Carl-Orff-Schule statt, in Riederau gibt es mit dem ehemaligen Rathaus und dem Haus auf der Lichtung zwei Unterrichtsorte.

Die VHS Ammersee Nord-West hat ihren Sitz in der Uttinger Grundschule, wo das Büro in der Schulzeit montags bis donnerstags von 9 bis 12.30 Uhr und am Donnerstagsnachmittag, 15 bis 17.30 Uhr, geöffnet ist. Einschließlich vieler Ausflüge umfasst das neue Programm 196 Veranstaltungen, mit dem 17 Räume in Utting, Schondorf, Eching und Greifenberg bespielt werden. Im Bereich "Themen unserer Zeit" finden sich so konträre Veranstaltungen wie "Rassismus gegenüber Flüchtlingen" und "Mähen mit der Sense". Dem Programm nach müssen die Gemeinden Hochburgen italophiler Hobbyköche sein: Mit elf Kursen wird Italienisch unter den Sprachen öfter als Deutsch und Englisch zusammen angeboten. Und 14-mal besteht bei dieser Volkshochschule die Möglichkeit, die kulinarischen Kenntnisse zu verfeinern - während die Nachbarn in Dießen gerade mal drei Kochkurse offerieren. Gemeinsam haben beide Bildungseinrichtungen, dass viele organisierte Touren in die Flora und Fauna der näheren Umgebung führen - ob zu Fuß, mit dem Rad, dem Esel oder dem Kajak.

Internet und Telefon: www.vhs-diessen.de, 08807/6063; www.vhs-ammersee-nordwest.de, 08806/959790.