bedeckt München 14°

Starnberg:Festivalchef Helwig will mehr Planungssicherheit

Der Verband Bayerischer Filmfestivals fordert in einem Brief an Ministerpräsident Markus Söder mehr Unterstützung in Pandemie-Zeiten. An dem Aufruf beteiligt sich auch der Chef des Fünfseen-Festivals, Kinobetreiber Matthias Helwig. Wie es in dem Schreiben heißt, seien Kunst und Kultur gerade in Krisenzeiten unverzichtbar. Filmfestivals leisteten international wie deutschlandweit einen wichtigen Beitrag zur kulturellen Grundversorgung und hätten insbesondere seit der Jahrtausendwende stetig steigende Zuschauerzahlen zu verzeichnen. Nun gehe es trotz aller Unwägbarkeiten um mehr Planungssicherheit für die kommenden Jahre. Konkret fordert der Verband frühzeitige Förderentscheide, zusätzliche Mittel zur Digitalisierung, höhere Förderbeiträge, mehr Anerkennung der regionalen Kulturarbeit und die Gleichberechtigung mit anderen Kultursparten. Im vergangenen Jahr waren viele der Filmtage wegen der Corona-Krise komplett ausgefallen. Helwig hatte sein Festival durchgezogen, gut 14 000 Besucher kamen.

© SZ vom 15.01.2021 / sum
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema