bedeckt München 10°
vgwortpixel

Starnberg:Dampfer fahren alle Stege wieder an

Der Wasserspiegel des Starnberger Sees ist dank sommerlichen Wetters wieder gesunken.

Das trockene Sommerwetter der vergangenen Tage hat den Wasserspiegel des Starnberger Sees wieder sinken lassen. Das ist vor allem für die Seenschifffahrt von Bedeutung, konnte sie bislang wegen des hohen Wasserstands nur wenige Stege anfahren - Starnberg und Tutzing. In Seeshaupt und in Berg konnten die Dampfer nur über eine Hilfstreppe betreten werden. Wie die Schifffahrt nun mitteilt, ist der Fahrbetrieb seit heute wieder uneingeschränkt möglich. Damit können auch die Stege in Leoni, Ammerland, Ambach, Bernried und Possenhofen wieder angefahren werden. Angesichts der häufigen hohen Wasserstände will die Schifffahrt mit provisorischen Aufbauten an den Stegen den Zustieg für die Fahrgäste auf die Schiffe erleichtern und damit fit sein für künftige Hochwasser.