bedeckt München 10°

Starnberg:Beschwerden wegen Ruhestörung

In der lauen Sommernacht von Freitag auf Samstag ist es laut Polizei zu zahlreichen Ruhestörungen durch Partys in Starnberg und angrenzenden Gemeinden gekommen. In der Regel reichte es aus, die Gastgeber der Feste zu bitten, auf die Lautstärke zu achten. Nicht so in einem Fall in Starnberg: Gegen drei Uhr früh teilten vier Anwohner der Polizei unabhängig voneinander mit, dass in der Possenhofener Straße laute Musik zu hören sei. Beim Eintreffen der Streife war die Musik noch deutlich zu hören. Eine Ermahnung brachte laut Polizei aber nicht viel: Nur zehn Minuten hielt die Ruhe, bis erneut Beschwerden bei der Inspektion eingingen. Den Verantwortlichen erwarte nun eine Anzeige wegen Ruhestörung.

© SZ vom 10.08.2020 / sum

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite