bedeckt München 26°

Starnberg:61-Jähriger stirbt an Corona

Ein 61-jähriger Mann aus Starnberg ist am Sonntag im Benedictus- Krankenhaus in Tutzing an den Folgen seiner Coronavirus- Infektion gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesopfer im Landkreis seit Beginn der Pandemie auf 116. Am Samstag hat die Kreisbehörde keine Neuinfektionen registriert, am Sonntag zwei in Starnberg. Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg am Samstag auf 11,0 und lag am Sonntag bei 9,5. In Landsberg am Lech lag die Inzidenz am Sonntag bei 9,1, in Weilheim-Schongau bei 17,0.

Die Grünen im Landkreis fordern im Rahmen der Lockerungen der Corona-Regeln, dass an den Schulen analog zum Vereinssport wieder Schulsport stattfindet. "Es muss ein Ende haben, dass bei Kindern stets strengere Maßstäbe angelegt werden, als bei uns Erwachsenen", sagt die Grünen-Landtagsabgeordnete Anne Franke. Kinder und Jugendliche würden bei der Lockerung der Schutzmaßnahmen nicht ausreichend in den Blick genommen, heißt es in einer Mitteilung.

© SZ vom 14.06.2021 / frie
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB