bedeckt München 11°

Seeshaupt:Parteifreie behalten Mehrheit

Seeshaupt

Wahlergebnis 2020 (Vergleich 2014)

PfB 32,1% 5 Sitze (5)

CSU 25,9% 4 Sitze (5)

GrAS 25,2% 4 Sitze (3)

FDP 11,0% 2 Sitze (1)

SPD 4,5% 1 Sitz (2)

Wahlbeteiligung: 71,1% (74,1%)

Den Bürgermeistersessel mussten die Parteifreien Bürger (PfB) in Seeshaupt zwar abgeben, die Mehrheit im Gemeinderat bleibt ihnen aber. Sie werden dem vorläufigen Wahlergebnis zufolge mit einem Stimmenanteil von 32,1 Prozent auch weiterhin fünf Sitze haben. Die CSU, die zuletzt nach Parteiaustritten auf drei Sitze geschrumpft war, hat mit 25,9 Prozent der Stimmen künftig vier Vertreter im Seeshaupter Gremium, ebenso viele wie die Grüne Alternative Seeshaupt (GrAS), die sich bei einem Ergebnis von 25,2 Prozent um einen Sitz verbessern konnte.

Die Grünen entsenden im Übrigen die einzigen zwei weiblichen Vertreter in den Gemeinderat. Die SPD halbierte ihr Ergebnis auf nur noch einen Sitz mit 4,5 Prozent, die FDP erreichte dagegen elf Prozent und verdoppelte damit ihre Sitzzahl auf zwei. FDP-Spitzenkandidat Armin Mell ist überdies unter den Gemeinderäten Stimmenkönig: 1425 Seeshaupter votierten für ihn, bei der Wahl 2014 waren es noch 756 gewesen. Bürgermeisterkandidat Fritz Egold schaffte nur 88 Stimmen mehr. Mell sieht darin eine Belohnung seiner Arbeit und freut sich, jetzt eine Fraktion bilden zu können. Mit Egold, bisher SPD-Ratsmitglied, habe er schon in den vergangenen fünfeinhalb Jahren gut zusammengearbeitet, "ich weiß, was seine Ziel sind und wie er tickt". Das erste Ziel werde nun sein, die Zusammenarbeit im Gemeinderat wieder zu verbessern - "die persönlichen Angriffe müssen aufhören". Die zwei Kandidaten der AFD brachten es zusammen auf 362 Stimmen, das entspricht 1,3 Prozent. Insgesamt gaben 1871 Wähler ihre Stimmen ab, das bedeutet eine Wahlbeteiligung von 71,1 Prozent.

PfB: Maximilan Amon, Bernd Habich, Georg Leininger, Stefan Müller, Christian Höck; CSU: Christian Tomulla, Daniel Frey, Jan von Gruchalla; GrAS: Petra Eberle, Andreas Rilk, Kristine Helfenbein, Peter Blaut; FDP: Armin Mell, Benedikt Fischer; SPD: Reinhard Weber.

© SZ vom 17.03.2020 / kiah
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema