bedeckt München

Seeshaupt:Bozen Filmfestival prämiert "Alpgeister"

Das Bozen Filmfestival hat "Alpgeister", den Kinodokumentarfilm des Seeshaupter Regisseurs Walter Steffen, mit dem Spezialpreis "Dolomiten UNESCO Welterbe" prämiert. Die Auszeichnung ist mit 1000 Euro dotiert. Das Südtiroler Kinofest fiel heuer wegen Corona flach, trotzdem vergab die Jury nun Preise für Filme, die im April 2021 in Bozen laufen sollen. Sie begründet ihre Entscheidung für "Alpgeister" so: Der Film sei reich an "überwältigenden Aufnahmen von einzigartigen Natur- und Kulturlandschaften" und wirke wie ein "Appell für ein Leben mit mehr Verbundenheit mit unserer Natur und gegen unsere heute oft oberflächliche Betrachtungsweise der Natur und von materialistischen Werten dominierte Welt". Steffens Produktion war laut Pressemitteilung im Vorjahr die erfolgreichste Doku in den bayerischen Kinos. Das 1986 begründete Bozen Filmfestival gilt als das wichtigste Kinofest für den europäischen Alpenraum. 2019 zogen 70 Vorstellungen etwa 5700 Besucher an. Offizielle Preisübergabe soll im April 2021 sein.

© SZ vom 20.11.2020 / sum
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema