bedeckt München 18°
vgwortpixel

Seefeld:Mit Herzblut für die Jugend

Spielplätze für Hechendorf, Bolzplätze in jedem Ortsteil - bisher hat nur Unering einen -, einen schöneren Skaterplatz mit Bänken und Schatten spendenden Bäumen und ein Fußballplatz für Hechendorf sind nur einige Projekte, die Robert Benoist (Grüne/BI Eichenallee) als Kinder- und Jugendreferent im Seefelder Gemeinderat realisieren will. Das Jugendhaus in Oberalting soll beliebte Anlaufstelle für alle Seefelder Jugendlichen werden. Auch für die zwei Schulhäuser will sich Benoist einsetzen. Dabei sollte "unverzüglich" mit dem Breitbandausbau beider Schulgebäude begonnen werden, fordert er. Der alte Gemeinderat hatte das nur für das Oberaltinger Haus genehmigt. "In der aktuellen Corona-Krise mit Home-Schooling die exakt verkehrte Entscheidung", meint der Grüne. Auch wenn ein Großteil der Ziele wegen Corona zunächst nicht ausführbar sei, möchte er sein Amt mit viel Herzblut" ausüben, teilt er mit. In der konstituierenden Gemeinderatssitzung gewann Benoist die Kampfabstimmung zum Kinder- und Jugendreferenten gegen Johanna Senft (BVS).

© SZ vom 20.05.2020 / csn

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite