Süddeutsche Zeitung

Seefeld:168 statt Tempo 70 auf nasser Fahrbahn

Mit einer Geschwindigkeit von 168 Stundenkilometern auf einer Strecke, wo nur 70 erlaubt sind, hat ein 22-Jähriger aus Seefeld laut Herrschinger Polizei den "Jackpot für Raser" erobert. Der junge Mann wurde am Montagabend auf der Eichenallee bei Meiling zwischen Weßling und Herrsching geblitzt. Nach Abzug der Toleranz war er auf nasser Fahrbahn bei leichtem Schneefall 92 Stundenkilometer zu schnell. Der Verstoß bringt ihm mindestens eine Strafe in Höhe von 1400 Euro, ein dreimonatiges Fahrverbot und einen Eintrag von zwei Punkten im Verkehrszentralregister in Flensburg ein. Es sei nicht auszuschließen, dass der Tatvorwurf seitens der Bußgeldstelle noch verschärft wird, teilt die Polizei mit und erinnert daran, dass bei der derzeit vorherrschenden Witterung überhöhte Geschwindigkeit die "Unfallursache Nummer 1" ist.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.5504961
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 12.01.2022 / phaa
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.