Coronavirus und Schulen:So funktionieren Luftfilter in Klassenzimmern

Lesezeit: 4 min

Percha MIS

Lehrerin Amanda Smidt mit Maya, Nathan und Alex (von links) im Klassenzimmer.

(Foto: Georgine Treybal)

Laut und teuer: Viele Gemeinden zögern mit der Anschaffung. In der privaten Munich International School in Starnberg hat man sich bereits für die Plasma-Technik entschieden - die Bilanz ist eindeutig.

Von Carolin Fries

Es ist mucksmäuschenstill im Klassenzimmer, die zehn und elf Jahre alten Buben und Mädchen sitzen an Einzeltischen, jeder ein Tablet auf dem Tisch. Sie verfolgen konzentriert, was Lehrerin Amanda Smidt am Whiteboard erklärt. Nichts scheint sie abzulenken, auch nicht die beiden schwarzen Würfel an der Decke, die dort seit Beginn des Schuljahres an den Holzbalken hängen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Autorenfoto James Suzman
Anthropologie
"Je weniger Arbeit, desto besser"
Ernährung
Wie Süßstoffe den Blutzucker beeinflussen
Tahdig
Essen und Trinken
Warum Reis das beste Lebensmittel der Welt ist
Der Krieg und die Friedensbewegung
Lob des Pazifismus
Liz Truss als Boxkämpferin auf einem Wandgemälde in Belfast
Großbritannien
Wie eine Fünfjährige, die gerade gegen eine Tür gelaufen ist
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB