bedeckt München
vgwortpixel

Schondorf:Freie Wähler mit zehn Kandidaten

Die Freie Wählergemeinschaft Schondorf (FWS) geht mit einer Kandidatenliste von je fünf Frauen und Männern in die bevorstehende Gemeinderatswahl. Bislang war die Gruppierung mit drei Mandaten im Gremium vertreten, die alle von Männern besetzt sind. Wolfgang Schraml und Kurt Bergmaier bewerben sich erneut, Florian Gradl verzichtete auf eine Nominierung. Der jüngste FWS-Gemeinderat, der auf der Liste 2014 die meisten Stimmen erhielt, will sich auf sein anderes Ehrenamt konzentrieren: Der Architekt ist erster Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr. Einen eigenen Bürgermeisterkandidaten wird die FWS nicht nominieren - aber vielleicht den Internet-Auftritt überarbeiten, die Homepage befindet sich derzeit noch auf dem Stand von 2014.

Obwohl in Schondorf 16 Gemeinderatssitze zu vergeben sind, fand die Freie Wählergemeinschaft nur zehn Bewerber, vier meldeten sich erst auf der Nominierungsversammlung. Doch das sind immerhin zwei mehr als 2014, als jeder Kandidat zwei Plätze auf der Liste einnahm. Auch die SPD hatte bei der bislang letzten Kommunalwahl nur acht Personen nominiert - und bringt heuer in Schondorf gar keine Gemeinderatsliste mehr zusammen.

Gemeinderatsliste der Freien Wählergemeinschaft Schondorf: Wolfgang Schraml, Mathias Rathke, Franziska Königl, Johannes Gronau, Veronika Gronau, Karin Reischauer, Kurt Bergmaier, Adela Ploner, Tobias Heigl, Ellen Linhart

© SZ vom 20.01.2020 / arm
Zur SZ-Startseite