Sicherheit im Netz:"Die Master-Passwörter sind der Schlüssel"

Sicherheit im Netz: Auch die digitalen Daten gehören zur Erbmasse. Wer regulieren will, wie die Hinterbliebenen mit Accounts und Abonnements umgehen sollen, sollte das zu Lebzeiten festlegen.

Auch die digitalen Daten gehören zur Erbmasse. Wer regulieren will, wie die Hinterbliebenen mit Accounts und Abonnements umgehen sollen, sollte das zu Lebzeiten festlegen.

(Foto: Lionel Bonaventure/AFP)

Was passiert nach dem Tod mit E-Mail-Konten, Accounts in den sozialen Medien und Abos bei Streamingdiensten? Coachin Dagmar Primbs empfiehlt, den digitalen Nachlass rechtzeitig zu regeln.

Interview von Carolin Fries, Schondorf

Dagmar Primbs hat 24 Jahre lang in der IT gearbeitet, seit 2018 ist die Schondorferin als Coach und mediale Beraterin tätig. Ihr Thema ist das Aufräumen - im Haushalt, aber genauso mental und seelisch. Von Dezember an will sie auch eine Beratung zum digitalen Nachlass anbieten. Sie selbst wurde mit der Thematik vor einigen Jahren unvorbereitet durch drei Todesfälle in der Familie konfrontiert. Was das digitale Erbe umfasst und worauf es dabei ankommt, erklärt die 58-Jährige im Interview.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusTier- und Umweltschutz
:Anwältin der Meere

Anna von Rebay hat die weltweit erste Kanzlei gegründet, die sich ganz dem Schutz der Ozeane und ihrer Lebensräume widmet. Über eine Frau mit einer großen Leidenschaft für das Wasser.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: