Schondorf:Bauarbeiter stürzt von Gerüst

Ein 51-jähriger Arbeiter ist am Donnerstag auf einer Baustelle an der Schulstraße in Schondorf verletzt worden. Nach Polizeiangaben musste ein Kranführer gegen 13.40 Uhr wegen eines anderen Baukrans, der ihm in die Quere kam, seinen Schwenkarm abrupt abbremsen. Dadurch geriet ein befestigter Betonkübel in Schwingung und streifte ein Gerüst. Darauf verlor der Bauarbeiter aus Moers laut Polizei das Gleichgewicht und stürzte aus etwa 2,50 Meter Höhe in die Tiefe. Der Mann sei zwar zum Glück mit leichten Verletzungen davongekommen, habe aber eine Gehirnerschütterung erlitten, berichtet die Polizei. Der Mann wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Der 56-jährige Kranführer aus Vilgertshofen muss sich jetzt wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten, so die Polizei.

© SZ vom 03.07.2021 / deu
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB