bedeckt München
vgwortpixel

Polizei:Online-Betrüger ergaunert 15 000 Euro

Ein angeblicher Microsoft-Mitarbeiter hat einen Gilchinger Kaufmann um mehr als 15 000 Euro abgezockt. Laut Polizei teilte der englisch sprechende Betrüger dem 45-Jährigen am Telefon mit, dass sein Computer gehackt worden sei. Um dieses Problem zu beheben, sei ein Zugriff auf den PC erforderlich, erklärte der Anrufer. Er gab zudem vor, dass eine "Bedrohung" im Onlinebanking-Programm aufgetaucht sei. Der Täter forderte deshalb sein Opfer auf, sich in das Programm einzuloggen und den Generator für die Transaktionsnummer (TAN) zu aktivieren. Laut Polizei erfolgten innerhalb einer Woche bis zum 4. Dezember insgesamt 29 Überweisungen vom Konto des Mannes auf Onlinebanken. Die Polizei warnt davor, Passwort oder TAN-Nummern herauszugeben und den Generator zu aktivieren. Und: Microsoft melde sich nicht telefonisch, um Kunden Hackerangriffe mitzuteilen.