bedeckt München
vgwortpixel

Polizei:Hund beißt dreijährigen Buben

Ein dreijähriger Bub ist am vergangenen Samstag im Badegelände Kempfenhausen von einem Hund gebissen worden. Nach Angaben der Starnberger Polizei ist der Unfall erst jetzt gemeldet worden, die Gründe dafür sind unklar. Der Dackel soll den Buben angesprungen haben, der in einem Abstand von zirka zwei Metern an dem Tier vorbeilief. Der Hund soll dann das Kind in den Oberschenkel gebissen haben.

Das Tier war laut Polizei zwar angeleint, hatte aber trotzdem mehrere Meter Lauffreiheit zur Verfügung. Das dreijährige Kind wurde leicht verletzt, erlitt kleine Bisswunden sowie ein Hämatom am Oberschenkel und musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. Laut Angaben der Starnberger Polizei war der Junge in Begleitung seines Vaters unterwegs, offenbar gingen sie am See spazieren. Gegen den 55-jährigen Hundehalter aus Planegg wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.