bedeckt München

Politische Akademie Tutzing:Europa, Medien und Kabarett

Das Bildungshaus stellt sein neues Programm bis Mitte 2021 vor

Von Zoé Sabo, Tutzing

Corona hin oder her - die Akademie für Politische Bildung in Tutzing legt für das erste Halbjahr 2021 ein vielseitiges Programm auf. Ob die Angebote vom 11. Januar an als Live-Veranstaltungen oder online wahrgenommen werden können, muss zum gegenwärtigen Zeitpunkt offen bleiben. Schwerpunkte sind diesmal Europa, Digitales und Medien. Aber auch namhafte Kabarettisten konnte das Team um Direktorin Ursula Münch wieder als Gäste gewinnen. Rund 60 Veranstaltungen sind bis Juni geplant.

Auftakt im neuen Jahr bildet die Tagung "Internationale Herausforderungen" am Montag, 11. Januar. Im Programm ist das Thema Europa besonders präsent. Auf der Tagung "Europa in den Kommunen - Kommunen in Europa" geht es darum, wie sich europäische Beschlüsse auf die lokale Ebene auswirken. Mit dem schwierigen Weg zum grünen Europa beschäftigt sich die Tagung "Green Deal". Die Klimapolitik der EU steht im Mittelpunkt der Politiksimulation "Europa-Politik erleben!", die die Akademie regelmäßig für Schulklassen anbietet.

Als weiteres Topthema fokussiert die Akademie digitale Medien. In "Klicks vor Qualität? Medien im digitalen Zeitalter" diskutiert die Tutzinger Journalistenakademie über Herausforderungen des Journalismus im digitalen Wandel. Zusammenhänge zur Forschung bietet "Wissenschaftskommunikation in Zeiten von Wissenschaftsskepsis und Medienwandel". Interessante Einsichten zu inländischen und ausländischen Problemfeldern versprechen die Tagungen "Das abgehängte Drittel?" zur Polarisierung der Gesellschaft, "Regionale Konflikte" und "Polen zwischen Russland und Deutschland". Mit der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau lädt die Akademie zur Tagung "Bauen in der Warteschleife", die sich mit dem in Demokratien langen Weg bis zum Richtfest beschäftigt.

Zusätzlich zu den Tagungen gibt es auch wieder Kabarett-Vorstellungen. Mit "Vergelts Gott" zeigt Wolfgang Krebs am 7. Februar sein neues Programm. Holger Paetz kommt mit "Fürchtet Euch!" am 7. März und Lucy van Kuhl mit "Dazwischen" am 21. März.

Zwei-Tages-Veranstaltungen kosten 75 Euro, drei Tage 110 Euro, jeweils inklusive Verpflegung und Übernachtung im neu sanierten Gästehaus. Ermäßigt können unter anderem Schüler, Auszubildende und Wehrdienstleistende teilnehmen. Laufen Tagungen online, ist die Teilnahme kostenlos, jedoch auf maximal 100 Teilnehmer begrenzt. Das komplette Tagungsprogramm für Januar bis Juni 2021 steht unter www.apb-tutzing.de/programm. Gedruckte Programmhefte können auch kostenlos bei Sigrid Lang bestellt werden unter Telefon 08158/25691 oder E-Mail s.lang@apb-tutzing.de

© SZ vom 08.01.2021
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema