B2 bei Pöcking Laster kippt um

Weil ihm einen Autofahrer die Vorfahrt nahm, ist ein Laster auf der B2 zur Seite gestürzt.

(Foto: Franz Xaver Fuchs)

An der Kreuzung zwischen Starnberg und Pöcking kracht es erneut: Die Bundesstraße muss wegen des Unfalls im Berufsverkehr gesperrt werden.

Die Einmündung vom Oberen Seeweg zwischen Starnberg und Pöcking auf die Bundesstraße 2 hat ihren Ruf als "gefährliche Kreuzung" bestätigt: Ein 24-Jähriger Autofahrer aus Pöcking wollte gegen 7.30 Uhr auf die B2 in Richtung Weilheim einbiegen, übersah dabei aber einen aus Richtung Starnberg kommenden Lastwagen.

Der Lkw-Fahrer, ein 47-jähriger Mann aus Kirchberg im Wald, versuchte noch auszuweichen, stieß jedoch mit dem Auto des Pöckingers zusammen. Der Lastwagen kam nach links von der Fahrbahn ab und fiel auf die Beifahrerseite. An beiden Fahrzeugen entstand laut Polizei ein Schaden in Höhe von rund 21000 Euro. Der Lkw-Fahrer wurde leicht verletzt und kam ins Klinikum.

Die B2 wurde kurzfristig komplett gesperrt, konnte dann aber zumindest in Richtung Weilheim wieder freigegeben werden. Der Verkehr in Richtung Starnberg wurde am Maxhofkreisel in Richtung Westumfahrung ausgeleitet. Die B2 konnte erst nach Bergung des Lasters um 11.30 Uhr freigegeben werden.