Pandemie in Starnberg:Neue Corona-Teststelle in Starnberg

Lesezeit: 2 min

Neben kostenlosen Bürgertests werden bei der Station auch PCR-Tests angeboten

Von Christina Rebhahn-Roither, Starnberg

Seit Sonntag, 23. Januar, ist in Starnberg eine neue Corona-Teststation geöffnet, an der auch PCR-Untersuchungen angeboten werden. Die Einrichtung ist am Tutzinger-Hof-Platz 7 in der Kreisstadt zu finden, direkt beim "Wirtshaus im Tutzinger Hof".

Die neue Teststation sei offiziell vom Landratsamt Starnberg beauftragt worden, heißt es von Seiten des Betreibers Nordic Supplies. Neben kostenlosen Bürgertests, bei denen ein Ergebnis des Antigen-Tests innerhalb von 15 bis 30 Minuten versprochen wird, bietet die Teststelle auch PCR-Tests an. Symptomfreie Kunden, die einen positiven Schnelltest-Befund oder einen roten Balken in der Corona-Warn-App haben, bekommen den PCR-Test kostenlos. Auch ohne diese Voraussetzungen können sich Bürger an der Station mit einem PCR-Test auf Corona untersuchen lassen. In diesem Fall müssen sie jedoch selbst zahlen. Die Kosten dafür liegen bei 95 Euro. Die Tests werden allerdings nur vorgenommen, wenn die zu Testenden keine Symptome haben. Über die Website www.nordictesting.de kann ein Termin im Voraus gebucht werden, aber auch ohne Termin ist eine Testung am Standort möglich. Die neue Teststelle ist jeweils montags bis freitags von 8.30 bis 19 Uhr geöffnet und am Samstag und Sonntag jeweils von 10 bis 18 Uhr.

Coronavirus - München

In Starnberg gibt es eine neue Teststation (Symbolfoto).

(Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa)

In Wörthsee wird es am Samstag, 29. Januar, von 11 Uhr an einen Impftag für Kinder in der Grundschule geben. Fünf- bis Elfjährige können sich dort dann eine Spritze abholen. Es stehen für die Aktion 120 Dosen des Kinderimpfstoffs von Biontech zur Verfügung, wie die Gemeinde Wörthsee mitteilt. Bei Bedarf könne auch Erwachsenenimpfstoff von Biontech bereitgestellt werden und damit Kinder über zwölf Jahren, zum Beispiel Geschwisterkinder, geimpft werden. Um eine telefonische Anmeldung über die Gemeinde unter 08153 - 9858-0 wird gebeten.

Corona-Lage im Landkreis

Infizierte gesamt: 14083 (Aktuell), + 264 (vgl. Vortag)

Tote gesamt: 149 (Aktuell), - (vgl. Vortag)

davon "mit" Corona: 62 (Aktuell), - (vgl. Vortag)

Menschen mit 1. Impfung: 104225 (Aktuell), + 15 (vgl. Vortag)

Menschen mit 2. Impfung: 105319 (Aktuell), + 86 (vgl. Vortag)

Menschen mit 3. Impfung: 74086 (Aktuell), + 359 (vgl. Vortag)

Anteil freie Intensivbetten: 17,78% (Aktuell), 17,78% (vgl. Vortag)

Sieben-Tage-Inzidenz: 426,8 (Aktuell), 415,1 (vgl. Vortag)

Quelle: Landratsamt, BRK, Divi-Register;

Unterdessen meldet das Landratsamt Starnberg am Dienstag 264 neue positiv getestete Corona-Fälle im Vergleich zum Vortag. Zwei davon entfallen auf das Seniorenheim Pichlmayr in Gilching, wo es derzeit zehn Fälle gibt und sieben auf Kliniken im Landkreis. In Kindertageseinrichtungen kamen 38 neue Positivtestungen dazu. In Schulen waren es insgesamt 40: fünf davon an der Fünfseen-Schule Starnberg, sowie jeweils zwei im Gilchinger Christoph-Probst-Gymnasium, der Grundschule in Starnberg und im Gymnasium Starnberg. Drei neue Fälle waren es an der Herrschinger Christian-Morgenstern-Volksschule und einer in der Grundschule Andechs. An allen genannten Schulen gibt es derzeit jeweils mehr als zehn Corona-Fälle.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB