Pandemie:Auf Intensivstationen werden die Betten knapp

Corona-Lage im Landkreis

Aktuell/ Vgl. Freitag

Infizierte gesamt 8845/ +143

Genesene gesamt 7554/ +256

Tote gesamt, 135/-

davon "mit" Corona 56/ -

Menschen mit 1. Impfung 97811/ +404

Menschen mit 2. Impfung 98431/ +475

Menschen mit 3. Impfung 20642/ +2839

Anteil freie Intensivbetten 7,14 %/ 15,56 %

Sieben-Tage-Inzidenz 463,4/ 486,8

Quelle: Landratsamt, BRK, Divi-Register

Die Corona-Inzidenz im Landkreis Starnberg bleibt auf hohem Niveau, allerdings scheint sich die Infektionsdynamik übers Wochenende etwas verlangsamt zu haben. Das Landratsamt meldete insgesamt 143 Fälle, die meisten Neuinfektionen kamen am Samstag (75) hinzu; am Sonntag und Montag waren es jeweils 34 Personen, bei denen eine Infektion nachgewiesen wurde. Die meisten kamen an Schulen vor, hier waren 19 Personen betroffen. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank - ausgehend vom bisherigen Höchstwert am Donnerstag mit 532,9 - auf nunmehr 463,4.

Zunehmend unter Druck stehen die Krankenhäuser: Von insgesamt 42 Betten auf den Intensivstationen sind nur noch drei frei. Die Kliniken meldeten elf Covid-19-Patienten, vier davon werden invasiv beatmet. Wer einen Schnelltest benötigt, kann dies von Mittwoch, 1. Dezember, an in Starnberg (Wittelsbacherstraße 10, gegenüber der Kreissparkasse) erledigen. Öffnungszeiten und weitere Infos: www.coronaschnelltest-starnberg.de.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB