Rathausneubau:Bürgerentscheid in Pähl

Am Südostrand des Ammersees steht an diesem Sonntag ein Millionenprojekt zur Entscheidung an.

Von Armin Greune, Pähl

Braucht die Gemeinde einen fünf oder sechs Millionen Euro teuren Neubau für die Rathausverwaltung? Über diese Frage ist in Pähl und Fischen eine Diskussion entbrannt, zu der die Bürger an diesem Sonntag Stellung beziehen sollen. Auf dem Stimmzettel des Bürgerentscheids sind die Wahlberechtigten aufgerufen, für oder gegen das Projekt am Ende der Pähler Eichbergstraße zu stimmen und eine Entscheidungsfrage zu beantworten. Während im Gefolge von Bürgermeister Werner Grünbauer eine klare Gemeinderatsmehrheit einen Rathausneubau neben der Kleinen Schule am Nordrand von Pähl befürwortet, stellen die Freien Wähler und die Initiatoren des Bürgerbegehrens den Sinn des Projekts in Zweifel. Wenn das bestehende Rathaus nach dem Umzug der Verwaltung zur Schule umgebaut werden soll, sei es ihrer Argumentation nach besser, gleich ein neues Schulhaus an einem anderen Standort zu errichten.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB