Oberpfaffenhofen Beobachtungsflüge wegen Waldbrandgefahr

Wegen der Waldbrandgefahr hat die Regierung von Oberbayern am Donnerstag Beobachtungsflüge angeordnet. Von 13 Uhr an starten von Oberpfaffenhofen Flugzeuge, um über den Waldgebieten der Landkreise Starnberg, Fürstenfeldbruck, Landsberg und Weilheim-Schongau zu kreuzen. Für Teile des Fünfseenlands galt am Donnerstag die zweithöchste Stufe vier im Waldbrandgefahren-Index, die für ein hohes Risiko steht. Deshalb darf im Wald oder in dessen Nähe kein Feuer oder offenes Licht angezündet werden. Waldarbeiter, Jäger und alle Personen, die sich im Wald aufhalten, werden aufgefordert, keine glimmenden Sache wegzuwerfen und auf das Rauchen zu verzichten. Für diesen Freitag erwarten die Meteorologen Regen und einen Rückgang des Waldbrandrisikos.