bedeckt München

Namenspatron:Krailling benennt Brücke nach Anton Kleber

Die neue Fußgänger-Brücke im Kraillinger Ortszentrum über die Würm soll Anton-Kleber-Brücke heißen. Darauf hat sich der Gemeinderat Sitzung verständigt. Anton "Toni" Kleber war ein Kraillinger, der 2005 im Alter von 92 Jahren gestorben ist, wie Altbürgermeister Dieter Hager sagt. Er habe der Gemeinde eine seiner Immobilien in Krailling vermacht, "weil er sich hier immer wohlgefühlt hat und etwas zurückgeben wollte", so Hager. Kleber sei ein fleißiger Handwerker gewesen, der als Hafnermeister und Fliesenleger gearbeitet habe. "Es ist gute Tradition, dass die Gemeinde Spender ehrt, die sich in derart erheblichem Umfang erkenntlich gezeigt haben", sagt Hager. Bislang hat die Gemeinde bereits den Wohltätern Paula Anders und Alois Schlachter einen Weg gewidmet. Hager hatte angeregt, auch Kleber die Ehre zuteil werden zu lassen.

© SZ vom 12.10.2020 / frie

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite