Nach Brand in Asylunterkunft:Diakonie lobt Feuerwehr für schnelles Eingreifen

Nach dem Feuer in der Andechser Asylunterkunft ist die Diakonie München und Oberbayern erleichtert, dass der Brand am Montag so schnell gelöscht werden konnte und offenbar niemand schlimmer verletzt worden sei. Ein Brand in einer Unterkunft, in der Menschen auf so engem Raum zusammenleben müssten, hätte "weitaus dramatischere Folgen haben können", heißt es.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB