bedeckt München 24°

Mein Tag:"Wunderschöne Auszeichnung"

Traubing Busfahrer Franz Baumgartner

Foto: Nila Thiel

Franz Baumgartner aus Traubing ist der Busfahrer des Jahres

Für Franz Baumgartner (Foto: Thiel) war der 24. Januar ein besonderer Tag. Der 67-jährige Traubinger wurde zum "Busfahrer des Jahres" gekürt - und zwar im 26. Stockwerk des Süddeutschen Verlags in München. Dort in der Eingangshalle bereits mit dem neuen Titel begrüßt zu werden, freue einen dann schon sehr, sagt er. Dabei war Baumgartner nicht zum ersten Mal im Verlagshochhaus zu Gast. Zwei Jahre zuvor war er schon einmal von Fahrgästen und Lesern der SZ auf diese Weise ausgezeichnet worden. Der Münchner Verkehrsverbund (MVV) und die Süddeutsche Zeitung hatten sich gemeinsam auf die Suche nach dem beliebtesten Fahrgastbeförderer begeben. "Es ist eine wunderschöne Auszeichnung", sagt Baumgartner, der seinen Fahrgästen unter anderem gern auch mal Tipps für Ausflüge in die Umgebung gibt. Besonders schön fand es der Traubinger aber auch, bei der Feier im Hochhaus auf ihm wohlbekannte Gesichter zu treffen. Zum Beispiel auf den stellvertretenden Landrat Starnbergs, Georg Scheitz: "Er hat mich netterweise dann sogar nach Hause gefahren." Und dann waren da auch noch die "Furtner Buam", die den Abend musikalisch abrundeten: "Sie haben schon mal bei uns in Traubing im Biergarten gespielt, als es den noch gab", erzählt er. Nur eines trübte die diesjährige Ehrung ein wenig - im wahrsten Sinne des Wortes. Während 2015 bei schönstem Wetter die herrliche Aussicht aus dem Verlagsgebäude genossen werden konnte, gab der Nebel diesmal nur den Blick auf weiße Häuserdächer frei. Baumgartner nahm's gelassen. "Die Feier war trotzdem schön."

© SZ vom 26.01.2017 / Abec
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB