Pöcking:Lkw weicht Reh aus - Fahrer schwer verletzt

Unfall auf BW

Am frühen Mittwochmorgen kommt der Lkw wegen eines Wildwechsels von der Straße ab.

(Foto: Feuerwehr Pöcking)

Wegen eines Wildwechsels verliert ein 40-Jähriger am frühen Mittwochmorgen auf der B 2 die Kontrolle über seinen Laster.

Von Christian Deussing

Bei dem Versuch, einem Reh mitten auf der Straße auszuweichen, ist laut Polizei ein 40-jähriger Lastwagenfahrer aus Pörnbach am frühen Mittwochmorgen auf der Bundesstraße 2 bei Pöcking verunglückt. Der Unfall passierte gegen 3.45 Uhr zwischen den Ausfahrten Pöcking-Süd und Pöcking-Nord kurz vor dem Wildwechsel-Tunnel. Der Lkw schleuderte nach links über die Fahrbahn, wo der Backwaren-Laster in eine Böschung umkippte, wie die Pöckinger Feuerwehr berichtet, die mit 14 Helfern im Einsatz war. Der Lkw-Fahrer wurde nach Polizeiangaben schwer verletzt, er erlitt Knochenbrüche und kam mit dem Rettungswagen in eine Klinik. Der Schaden am Laster beträgt laut Polizei etwa 5000 Euro. Der Lkw wurde von einem größeren Abschleppfahrzeug geborgen. Bis in die frühen Morgenstunden sei es zu Behinderungen im Verkehr gekommen, der in beiden Richtungen über Pöcking umgeleitet werden musste. Die B 2 war an der Unfallstelle für etwa zwei Stunden komplett gesperrt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB