Telefonbetrug:79-jährige Inningerin fällt auf Schockanrufer herein

Seit Monaten schon warnt die Polizei vor Telefonbetrügern - oftmals vergebens: Jüngstes Opfer eines "Schockanrufs" durch einen angeblichen Polizisten wurde am Dienstag eine 79-Jährige aus Inning, der vorgegaukelt wurde, ihre Tochter habe einen Unfall verursacht; nur durch Zahlung einer hohen Kaution könne eine Haftstrafe verhindert werden. Der Anrufer setzte sein Opfer derart unter Druck, dass die Frau einem 1,75 Meter großen und etwa 40 Jahre alten Mann mit schwarzem Haar an ihrer Haustür Ersparnisse in Höhe eines fünfstelligen Bargeldbetrages sowie Gold und Schmuck übergab.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema