Herrschinger Gymnasium:Erster Spatenstich für die neue Schule

Herrschinger Gymnasium: Haben ihren Spaß beim ersten Spatenstich für das Herrschinger Gymnasium (v.li.): Architekt Prof. Felix Schürmann, Fördervereinsvorsitzende Sonja Sulzmaier, Ministerialbeauftragte Brigitte Grams-Loibl, Landtagsabgeordnete Ute Eiling-Hütig, Landrat Stefan Frey, Bürgermeister Christian Schiller, Kreiskämmerer Stefan Pilgram und Projektleiter Johannes Hasler.

Haben ihren Spaß beim ersten Spatenstich für das Herrschinger Gymnasium (v.li.): Architekt Prof. Felix Schürmann, Fördervereinsvorsitzende Sonja Sulzmaier, Ministerialbeauftragte Brigitte Grams-Loibl, Landtagsabgeordnete Ute Eiling-Hütig, Landrat Stefan Frey, Bürgermeister Christian Schiller, Kreiskämmerer Stefan Pilgram und Projektleiter Johannes Hasler.

(Foto: Franz Xaver Fuchs)

Es wird ein ewig Rätsel bleiben, warum man ausgerechnet beim ersten Spatenstich die Erde in die Luft schmeißt. Dennoch hatten die Beteiligten - Architekt Prof. Felix Schürmann, Fördervereinsvorsitzende Sonja Sulzmaier, Ministerialbeauftragte Brigitte Grams-Loibl, Landtagsabgeordnete Ute Eiling-Hütig, Landrat Stefan Frey, Bürgermeister Christian Schiller, Kreiskämmerer Stefan Pilgram und Projektleiter Johannes Hasler - am Freitag offensichtlich ihre helle Freude beim offiziellen Auftakt zum Bau des Herrschinger Gymnasiums. Die neue Schule auf dem 47 Hektar großen Grundstück soll 13 Jahre nach Beginn der ersten Planungen zum Schuljahr 2024/25 in Betrieb gehen. Allgemeiner Tenor: "Wir sind überglücklich, dass es endlich losgeht."

Herrschinger Gymnasium: So schaut es auf dem Baugelände aktuell aus.

So schaut es auf dem Baugelände aktuell aus.

(Foto: Franz Xaver Fuchs)

Einige Vorbereitungen auf dem Grundstück an der Mühlfelder Straße wurden bereits durchgeführt, jetzt kann es mit dem Bau losgehen: Am Freitag fand im Rahmen eines kleinen Festaktes der Spatenstich statt. Vor allem Landrat Stefan Frey und Herrschings Bürgermeister Christian Schiller sind froh, dass es nach jahrelangen Planungen endlich losgeht. "Die Schule ist notwendig, um den Bedarf im Landkreis zu decken. Bau wie auch Lernkonzept entsprechen modernstem Standard", stellte der Landrat fest. Und Herrschings Bürgermeister Christian Schiller sagte: "Ein guter Tag für unsere Kinder und für die Zukunft unserer Gemeinde Herrsching. Ich freue mich heute sehr und bin stolz auf diese Gemeinschaftsleistung!"

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB