Blitzer am Gautinger Ortseingang:Anwohner bedanken sich bei der Polizei

Ein "erstaunliches Ergebnis" hat nach eigenen Angaben die Gautinger Polizei am Donnerstag bei einer Geschwindigkeitsmessung erzielt: Die Beamten kontrollierten den Verkehr aus Richtung Starnberg von 20 bis 22 Uhr. In der Tempo-70-Zone noch vor dem Gautinger Ortsschild wurden neun Fahrzeuge - drei Autos und sechs Motorräder - wegen überhöhter Geschwindigkeit beanstandet: Sechs aus München, zwei aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck, eines aus Würzburg, aber kein einziges aus dem Landkreis Starnberg. Am schnellsten unterwegs waren zwei 53 und 64 Jahre alte Motorradfahrer aus München, die das Tempolimit um 35 km/h überschritten. Sie erwartet jeweils ein Bußgeld in Höhe von 200 Euro und ein Punkt in der Verkehrssünderdatei. Die Aktion war laut Polizei aufgrund zahlreicher Anwohnerbeschwerden zustande gekommen. Demnach werde in der Starnberger Straße oftmals viel zu schnell ortseinwärts gefahren. Mehrere Anwohner bedankten sich explizit bei den Beamten für deren Einsatz.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB