Kultur Weltenbummler und Würmtalbürger

Zur zehnten Auflage des Literaturfrühlings sind von März bis Mai vier Veranstaltungen geplant. Das Programm reicht von Lebensgeschichten bekannter Kraillinger bis zur Sprachakrobatik

Von Carolin Fries, Krailling

Wie immer und doch besonders - unter diesem Motto feiert der Kraillinger Literaturfrühling in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen. Die Veranstaltungsreihe will weiterhin Menschen aus der Gemeinde ins Zentrum rücken, aber dabei zugleich anspruchsvoll und unterhaltsam sein. Dass dieses Ziel erreicht wird und der Literaturfrühling beim Publikum ankommt, haben die vergangenen Jahre gezeigt. Seit dem Umzug der Bibliothek in an sprechende Räumlichkeiten in der Ortsmitte gestaltet die Gemeinde in Zusammenarbeit mit der Büchereileitung Diana Widmann jedes Jahr ein kleines, feines Programm.

Mit dabei die Band"Absolute Folk".

(Foto: Veranstalter)

Im Jubiläumsjahr eröffnen "lebende Bücher" die Reihe, damit sind Personen gemeint, die etwas Spannendes zu erzählen haben. Vier solche Menschen sprechen am Freitag, 15. März, von 19 Uhr an in der Bücherei jeweils 30 Minuten lang aus ihrem Leben. Dazu gehört Gustl Linner, der die Linner-Mühle bewahrt, die an der Würm in Krailling über vier Generationen von seiner Familie betrieben wurde. Die Schauspielerin Ursula Ebner berichtet von ihrem starken Bezug zur Literatur seit Kindertagen, Werner Zitzelsberger aus Stockdorf erzählt von 45 Jahren im Münchner Rettungsdienst. Der Vierte in der Runde ist Bernd Halckenhäußer, der im vergangenen Jahr als Kontaktbeamter der Polizei Planegg in den Ruhestand ging. Der Eintritt an diesem Abend kostet sechs Euro.

Büchereileiterin Diane Widmann und VizebürgermeisterinKarin Wolf präsentierenstolz das Programm.

(Foto: Privat)

Spielerisch geht es am Freitag, 5. April, mit "Ringelnatz trifft Morgenstern" weiter. Vera Lippisch und Ernst Matthias Friedrich widmen sich den beiden deutschen Dichtern, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts durch die Welt zogen und neben ernsthaften Texten auf ähnlich komische und musikalische Weise mit der Sprache umgegangen sind. Die Lesung um 19 Uhr beinhaltet Gedichte zum Aufwachen und Schlafengehen und verspricht "sprachakrobatische Kunststücke mit Klängen unterlegt". Der Eintritt kostet sechs Euro.

Die Schauspieler Vera Lippisch und Ernst Friedrich treten in Krailling auf.

(Foto: Veranstalter)

Sabine Bachmair schließt am Donnerstag, 9. Mai, an ihren letztjährigen Vortrag über außergewöhnliche Frauen an. Sie hat diesmal Carmen Rohrbach in die Linner-Mühle geladen. Die Reiseschriftstellerin aus Schondorf wird von ihren beeindruckenden Begegnungen und Erlebnissen erzählen, die sie als Weltenbummlerin gesammelt hat. Der Abend ist mit dem Titel "Von Mut und Angst allein zu reisen" überschrieben und beginnt um 19.30 Uhr, Sabine Bachmair moderiert. Der Eintritt ist zwar frei, die Karten müssen wegen der begrenzten Teilnehmerzahl dennoch vorbestellt werden.

Die Reiseautorin Carmen Rohrbach.

(Foto: Privat)

Abschließend findet am Samstag, 25. Mai, ein Frühlingsfest mit "langer Nacht der Literatur" statt. In Bücherei und Büchereigarten wird von 14.30 Uhr an mit Kaffee und Kuchen sowie Spielen für die Kinder gefeiert. So finden um 15 und 16 Uhr Schnitzeljagden statt und um 17 Uhr ein Kasperltheater. Zwischendurch werden Ballone modelliert, Kinder geschminkt und Spiele mit Büchern angeboten. Auch die Erwachsenen kommen auf ihre Kosten: Von 18 Uhr an spielt die Gruppe "Absolute Folk"; um 19 Uhr liest Dieter Friedmann im Schlossdenkmal aus Werken bayerischer Autoren wie Oskar Maria Graf, Wilhelm Dieß und Georg Queri. Zudem gewährt er Einblicke in eigene Texte und Erzählungen. Die Musiker von "Absolute Folk" umrahmen die Lesung musikalisch. Der Eintritt zum Frühlingsfest ist frei.

Kraillinger Literaturfrühling, vier Veranstaltungen vom 15. März bis 25. Mai, Karten und Infos in der Bücherei unter Telefon 089/55060518