Kraillinger Parcours:Der Sport-Pfad ist zurück

Lesezeit: 1 min

Kraillinger Parcours: Die Kraillinger Langstreckenläuferin Ulrike Mayer-Tancic trainiert regelmäßig mit ihrer Laufgruppe am Wald-Sport-Pfad.

Die Kraillinger Langstreckenläuferin Ulrike Mayer-Tancic trainiert regelmäßig mit ihrer Laufgruppe am Wald-Sport-Pfad.

(Foto: Helmut Mayer)

Bauhof hat die Geräte restauriert und wieder aufgebaut

Von Carolin Fries, Krailling

Der Wald-Sport-Pfad in Krailling ist zurück. Mitarbeiter des Bauhofs haben die originalen Geräte in Eigenregie wieder hergestellt, nachdem diese 2018 aus Sicherheitsgründen abgebaut werden mussten. Viele Kraillinger hatten den Parcours vermisst, obwohl die Gemeinde im vergangenen Jahr im gleichen Waldstück den "Vital-Parcours der Sinne" des österreichischen Sportwissenschaftlers Konrad Höfinger fertiggestellt hat. Nun ergänzen sich die Sportmöglichkeiten: Der restaurierte Sport-Pfad führt über zweieinhalb Kilometer quasi zum Vital-Parcours, dessen Gerätschaften auf einer Lichtung im Wald kreisförmig angeordnet sind.

Alle Geräte sind vom TÜV abgenommen und stehen allen aktiven Sportlern aus der Region zur Verfügung, berichtet Helmut Mayer aus dem Rathaus. Für Norbert Kandler vom Kraillinger Bauhof kehrt damit ein Stück Geschichte zurück in den Ort. Er erinnert sich an seine Kindheit: "Schon in meiner Jugend hat die Bundeswehr dort trainiert, ich erinnere mich noch an die blaue Sportkleidung der Soldaten. Damals haben die Pioniere die Geräte selber instand gehalten." Nun kümmert sich die Gemeinde um den Pfad und lässt die Geräte alle zwei Jahre auf ihre Sicherheit prüfen. Genutzt wird die Strecke von etlichen Kraillingern, darunter auch die frühere Bürgermeisterin Christine Borst. Auch Langstreckenläuferin Ulrike Mayer-Tancic ist hier regelmäßig mit ihrer Gruppe unterwegs. Die 54-Jährige hat bereits diverse Marathonläufe hinter sich, ist amtierende Weltmeisterin im Mannschafts-Marathon in ihrer Altersklasse und hat sich mit Joey Kelly 2015 über 301 Kilometer durch Tansania geschlagen, weshalb dieser sie als "härteste Frau Deutschlands" bezeichnete.

Wer also hart trainieren oder einfach nur eine entspannte Runde durch den Wald genießen will, findet den Wald-Sport-Pfad und Vital-Parcours am ausgeschilderten Parkplatz an der Pentenrieder Straße in Richtung KIM.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB