bedeckt München 20°

Krailling:Fünf Bäume am Weiher werden gefällt

Rund um den Berger Weiher in Krailling werden im Herbst fünf Laubbäume gefällt. Die Bäume sind von Mitarbeitern des Bauhofs bereits gekürzt worden. Sie gelten als nicht mehr standsicher und stellten zum Teil eine akute Gefahr dar, teilt die Rathausverwaltung mit Hinweis auf die Verkehrssicherungspflicht mit. Im Frühjahr war ein junger Mann ums Leben gekommen, als auf Höhe des Weihers bei einem Unwetter ein Baum auf sein Auto stürzte.

Für die gefällten Bäume plant die Gemeinde Ersatzpflanzungen: eine Eiche, eine Winterlinde und eine Weide. Zudem will die Gemeinde die Aufenthaltsqualität in dem Gelände verbessern. Ein richtiger Badeweiher sei dort aber nicht vorgesehen, betont Bürgermeister Rudolph Haux (FDP). Anfang September wurden Algen aus dem Wasser entfernt, außerdem wurden die Grünanlagen hergerichtet und Rasen neu angesät. Um die heimische Pflanzenvielfalt zu schützen, hat der Bauhof invasive Pflanzen entfernt wie etwa die Goldrute. "Dieser Neophyt überwuchert seine Standortnachbarn und verdrängt diese", heißt es in einer Mitteilung.

© SZ vom 24.09.2020 / frie

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite