bedeckt München
vgwortpixel

Krailling:Etwas verjüngt in den Wahlkampf

Krailling Friedhof: Buchsbaumzünsler und Dietlind Freyer-Zacherl

Die pensionierte Lehrerin Dietlind Freyer-Zacherl, 79, wurde 2008 erstmals für die FBK in den Kraillinger Gemeinderat gewählt. Von 2012 bis 2018 war sie Vorsitzende, seit Oktober dieses Jahres ist sie es wieder.

(Foto: Nila Thiel)

Freie Bürgergemeinschaft in Krailling nominiert Kandidaten

Für Dietlind Freyer-Zacherl ist eine Verjüngung der Freien Bürgergemeinschaft Krailling (FBK) das Allerwichtigste. Die Vorsitzende berichtete am Sonntagabend im "Alten Wirt", dass von den aktuell 80 Mitgliedern 54 älter als 60 Jahre alt seien, "davon 26 sogar älter als 80". Lediglich fünf Vereinsmitglieder seien jünger als 50 Jahre. Dass man heuer drei neue Mitglieder gefunden habe, obendrein "Familienväter, die mitten im Leben stehen", freue sie deshalb besonders. Dass diese auch noch auf der Liste der FBK für den Kraillinger Gemeinderat kandidierten, sei ein großer Gewinn.

"Die Mischung ist gut", sagt Freyer-Zacherl zu den Kandidaten für die Kommunalwahl im März. Sie selbst führt die Liste als langjährige Gemeinderätin an, ihr Mitstreiter Rudolf Heidrich steht auf dem letzten Platz. "Wir beide umrahmen die anderen", so Freyer-Zacherl. Insgesamt sei die Liste mit zehn Frauen und zehn Männern sehr ausgewogen und verglichen mit jener aus dem Jahr 2014 bereits deutlich jünger. So kandidierten damals 13 Kraillinger über 60 Jahre, diesmal seien es nur fünf. Stattdessen habe man die Zahl der Kandidaten unter 50 Jahre von fünf auf sieben aufstocken können. Die Vorsitzende hegt die Hoffnung, dass die FBK künftig mit mehr als zwei Gemeinderäten im Gremium vertreten ist. "Dafür muss man die Jungen aber auch ausprobieren lassen", mahnt sie die älteren Mitglieder.

Die Liste der FBK: 1. Dietlind Freyer-Zacherl, 2. Christian Koch, 3. Andreas Zeitlberger, 4. Jürgen Batzer, 5. Marion Hellmuthhäuser, 6. Kristin Seibert, 7. Martin Renner, 8. Annika Zeitlberger, 9. Dr. Julie Hiller, 10. Tim Hiller, 11. Dieter Schuster, 12. Ingrid Marquardt, 13. Ursula Mollier, 14. Johanna Demler, 15. Katrin Rosipal, 16. Peter Spada, 17. Joachim Noehl, 18. Christa Batzer, 19. Monika Koch, 20. Rudolf Heidrich