bedeckt München 22°

Kommunalwahl in Starnberg:Früh dran

Seefeld FWG,  Petra Gum

Bürgermeisterkandidatin Petra Gum (sitzend) führt die Gemeinderatsliste der Freien Wählergemeinschaft Seefeld an.

(Foto: Georgine Treybal)

Freie Wähler stellen Kandidaten für den Seefelder Gemeinderat auf

Als erste Gruppierung in Seefeld hat die Freie Wählergemeinschaft (FWG) ihre Gemeinderatskandidaten für die Kommunalwahl 2020 aufgestellt. Und das Ruckzuck. Die 33 Mitglieder stimmten am Dienstagabend im Gasthaus Ruf gleich über die ganze Liste ab, alle mit Ja.

Bei den Freien Wählern herrscht Aufbruchstimmung. Weil der seit 1990 amtierende Bürgermeister Wolfram Gum (CSU) im kommenden Jahr nicht mehr antritt, "stehen die Vorzeichen ganz anders", sagte FWG-Vorsitzender Peter Schlecht. Darum gehen die Parteifreien auch mit einer eigenen Bürgermeisterkandidatin - Petra Gum - in den Wahlkampf und mit einer stark verjüngten Mannschaft.

In den vergangenen Jahren habe die FWG den CSU-Kandidaten unterstützt - allein schon deshalb, "weil es immer schwierig ist, einen amtierenden Bürgermeister aus dem Amt zu hieven". Mit der CSU selbst habe man aber immer einen Kampf um den fünften Sitz im Gemeinderat geführt, sagte Schlecht, der seit 1996 im Gremium sitzt. Mit der neuen "schlagkräftigen Truppe" wollen "wir den fünften, sechsten oder siebten Sitz nach Hause fahren". Schlecht wünscht sich einen "kurzen und fairen Wahlkampf".

Fünf der 20 Kandidaten für den Gemeinderat sind Frauen - eine mehr als bei der Wahl 2014. Petra Gum, die Ehefrau von Bürgermeister Wolfram Gum, führt die Liste an. Elf Kandidaten leben in Oberalting-Seefeld, fünf in Hechendorf, zwei in Drößling und je einer in Meiling und Unering. Alle vier amtierenden Gemeinderäte, Peter Schlecht, Josef Wastian, Ulrich Pirzer und Thomas Ruf treten wieder an.

Die Gewerbeaffinität der Freien Wähler zeigt sich in ihren Wahlkampfveranstaltungen. Kandidaten und Programm werden in Betrieben in den Ortsteilen, jeweils von 18 Uhr an, vorgestellt. Den Anfang macht das After-Work-Treffen am Freitag, 20. September, im Autohaus Gotzler in Seefeld. Am 21. November lädt die FWG nach Hechendorf in das Bauunternehmen Dosch ein, am 16. Januar in die Firma Schlecht in Seefeld, am 14. Februar in die Gärtnerei Pirzer in Drößling und am 12. März in die Firma Stöckner in Unering. Die Kommunalwahl findet am 15. März 2020 statt. "Ich hoffe, dass alle Seefelder zur Wahl gehen", sagte Schlecht.

Die Gemeinderatsliste der FWG Seefeld: 1. Petra Gum, 2. Josef Wastian, 3. Ulrich Pirzer, 4. Thomas Ruf, 5. Christine Dosch, 6. Peter Schlecht, 7. Matthias Dosch, 8. Felix Lichtenberg, 9. Michael Wastian, 10. Caroline Huber, 11. Max Grütze, 12. Christian Ruf, 13. Bernhard Neumüller, 14. Stephanie Geisler, 15. Peter Kreilkamp, 16. Doris Tischer, 17. Peter Eichberger jun., 18. Stefan Mantel, 19. Martin Reindl, 20. Max Seidl.

© SZ vom 13.09.2019

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite