bedeckt München

Kommunalwahl in Schondorf:Herrmann schafft Wiederwahl knapp

Bürgermeister Alexander Herrmann

Hatte sich mehr erwartet: Alexander Herrmann hat sein Amt knapp verteidigt, der Bürgermeister erhielt 51,5 Prozent. Er lag damit nur um 66 Stimmen vor seiner Konkurrentin, der CSU-Bewerberin Bettina Hölzle.

(Foto: Franz Xaver Fuchs)

Am Ende haben nur 66 Wähler den Ausschlag gegeben: Bürgermeister Alexander Herrmann von den Grünen wurde mit 51,5 Prozent knapp im Amt bestätigt. Herausforderin Bettina Hölzle (CSU) kam mit 48,5 Prozent als kommunalpolitische Newcomerin auf ein beachtliches Ergebnis. Sieger klingen anders: "Ich hab mir natürlich mehr erwartet", sagte Herrmann, kurz nachdem um 19 Uhr das Ergebnis feststand. Nun gelte es, die "erfolgreiche Rathausarbeit besser zu kommunizieren, um irgendwie auch die Unzufriedenen mit ins Boot zu nehmen". Seiner Gegenkandidatin sprach der Bürgermeister seinen Respekt aus: "Sie hat auf Anhieb ein Superergebnis hingelegt." Auch Hölzle ist "stolz darauf" und spricht von einem "Denkzettel für den Amtsinhaber". Gleich nach der Nominierung habe sie sich noch selbst als Außenseiterin gesehen - "aber dann habe ich im Wahlkampf gemerkt, dass es gut lief." Am Ende sei ihr "Gefühl genau richtig gewesen", dass ein ganz knapper Ausgang bevorstehe. Die Wahlbeteiligung in Schondorf lag bei respektablen 71 Prozent.

© SZ vom 16.03.2020 / arm
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema