bedeckt München 17°

Kommunalpolitik:Mit Besonnenheit gepunktet

Bürgermeister wählen Rainer Schnitzler zum Sprecher

Die Bürgermeister im Landkreis haben einen neuen Sprecher: Der Pöckinger Rathauschef Rainer Schnitzler wird die Gemeindechefs künftig nach Außen vertreten. Bei ihrem ersten internen Treffen nach der Kommunalwahl wählten seine Kollegen ihn am Mittwoch einstimmig.

Schnitzler gilt in der Bürgermeisterrunde als ruhiger, besonnener Kollege, der meist um Ausgleich bemüht ist, aber wenn nötig auch deutliche Worte finden kann. Schnitzler übernimmt das Amt von seinem langjährigen Kollegen Rupert Monn aus Berg, der es bis zu seiner Pensionierung zwölf Jahre lang inne gehabt hatte. Auf Anfrage der SZ spricht Monn von einer guten Wahl. "Rainer Schnitzler hat die besten Voraussetzungen, weil er eine sehr verbindende Art hat."

Schnitzlers Stellvertreterin wird die Bürgermeisterin von Wörthsee, Christel Muggenthal. Bislang hatte der Gilchinger Rathauschef Manfred Walter den Posten des Stellvertreters innegehabt. Bei internen Gesprächen im Vorfeld sollen sich nach SZ-Informationen aber die drei Bürgermeisterinnen zu Wort gemeldet und ihren Anspruch auf das Amt bekundet zu haben. Ein Ansinnen, für das Walter Verständnis gezeigt habe.

© SZ vom 18.06.2020 / bad

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite