bedeckt München 19°
vgwortpixel

Jugend:Lernen und Party machen

Seefeld Jugendhaus

Der Seefelder Jugendhausbeirat und Sozialpädagogin Katharina Weyer freuen sich über die gelungene Eröffnungsparty.

(Foto: Georgine Treybal)

In Seefeld eröffnet das neue Jugendhaus mit 140 Besuchern

Einen besseren Start hätten sich Katharina Weyer und der Jugendhausbeirat nicht wünschen können. Zur offiziellen Eröffnungsparty des Jugendhauses kamen um die 140 Besucher, die Stimmung war gut, die Tanzfläche voll, und um Mitternacht war Schluss - wie es den Nachbarn versprochen war. Die Polizeistreife, die kurz nach 24 Uhr vorbeischaute, hatte nichts zu tun. "Eine gelungene Feier", freut sich Sozialpädagogin Weyer.

Aber das wiederöffnete Jugendhaus der Gemeinde Seefeld an der Mühlbachstraße wird nicht nur Partys machen. Weyer arbeitet an einem Programm für die jüngeren Besucher. Für Sechs- bis 13-Jährige sollen Lerngruppen gebildet werden, aber auch Zauberworkshops oder eine Halloweenveranstaltung angeboten werden. Für Mittwoch von 13 bis 15 Uhr ist ein sozial-ökologischer Projekttag für die Jüngeren geplant. Nachwuchsarbeit nennt Weyer das. "Ansonsten gehen uns irgendwann die Besucher aus." Für Jugendliche ab 14 Jahren hat das Jugendhaus Mittwoch, Donnerstag und Freitag von 15 bis 19 Uhr geöffnet.

Katharina Weyer arbeitet seit Juli bei der Gemeinde Seefeld als Abteilungsleiterin für Jugend, Flüchtlingsangelegenheiten und Obdachlosenfürsorge. Und sie kümmert sich darum, dass es mit dem Jugendhaus keine Probleme mehr gibt.

  • Themen in diesem Artikel: