bedeckt München 22°

Internationaler Museumstag:Zu Fuß in die Antike

Dießen: Carl-Orff- Haus

Wo der Meister am Flügel komponierte: Besucher können am Museumstag Carl Orffs Arbeitszimmer besichtigen.

(Foto: Nila Thiel)

Führungen und Aktionen am Sonntag im Fünfseenland

Sechs Museen und andere Institutionen im Fünfseenland bieten am Sonntag besondere Programme. In Dießen können Besucher am Internationalen Museumstag beispielsweise erfahren, wie der berühmte Komponist Carl Orff wohnte, in Gilching eröffnet das Schichtwerk eine Mitmachstation, Gäste können sich dort an alten Webtechniken versuchen.

Museen in ganz Deutschland zeigen sich am 19. Mai meist bei freiem Eintritt von ihrer besten Seite. Heuer steht der Tag, den der Internationale Museumsrat (Icom) organisiert, unter dem Motto "Museen - Zukunft lebendiger Traditionen". Das Ziel des Aktionstages ist es, auf die "thematische Vielfalt der über 6500 Museen in Deutschland, sowie der Museen weltweit" aufmerksam zu machen, die einen "großen Beitrag zu unserem kulturellen und gesellschaftlichen Leben" leisteten, wie es auf der Webseite des Museumstags heißt (www.museumstag.de).

Im Zeit-und-Raum-Museum am Rathaus Germering führt die Bajuwarengruppe "Nors Farandi" von 10 bis 17 Uhr historisches Handwerk aus dem Frühmittelalter wie Keramikherstellung vor. Außerdem wird mit traditionellen Zutaten und Geschirr gekocht. Das Schichtwerk in Gilching lädt von 11 bis 17 Uhr in die Mitmachstation im Bajuwarenzimmer ein. Zur Stärkung gibt es römischen Wein und römisches Fingerfood.

Auf der Roseninsel vor Feldafing kann man von 13 bis 16 Uhr jede volle Stunde an einer Führung durch die Sonderausstellung im Gärtnerhaus teilnehmen. Das Ganze dauert eine halbe Stunde, Treffpunkt ist auf der Insel. Außerdem gibt es um 12.30, 14.30 und 16.30 Uhr Rundgänge durch den Lenné-Park auf dem Eiland. Eine Stunde dauert der Spaziergang, wer mitgehen will, zahlt 3,50 Euro. Die Ausstellung und der Park sind natürlich auch außerhalb der Rundgänge den ganzen Tag zugänglich, und zwar kostenlos. Von 12 bis 14 und 15 bis 17 Uhr bietet das Carl-Orff-Museum in Dießen Führungen zum Anwesen des Komponisten an. Höhepunkt ist der Besuch von Orffs Arbeitszimmer und Bibliothek.

In der Gasteiger-Villa in Utting gibt es zu jeder vollen Stunde (14 bis 16 Uhr) eine Führung durch den Landschaftspark und je nach Bedarf durchs Künstlerhaus. Das Duo Amorette (Violine, Akkordeon) spielt dazu Klezmer, Tango und bayerische Musik. Der Archäologische Park in Herrsching ist den ganzen Tag geöffnet. Besucher können dort antikes Schreibgerät selber herstellen und Fakten über das Lesen und Schreiben in der Antike erfahren.

© SZ vom 17.05.2019 / julb
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB