bedeckt München
vgwortpixel

Inning:Fußgänger von Autos schwer verletzt

Zwei Unfälle mit schwer verletzten Fußgängern haben sich am Wochenende in den Ammersee-Gemeinden Inning und Dießen ereignet. In der Nacht von Samstag auf Sonntag übersah ein 28-jähriger Autofahrer aus Seefeld gegen 1.20 Uhr einen 22 Jahre alten Mann, der zu Fuß auf der Münchner Straße in Inning unterwegs war. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wurde der 22-Jährige durch das Auto erfasst und eine erhebliche Strecke weit mitgeschleift. Der junge Mann erlitt massive Verletzungen und wurde in ein Münchner Krankenhaus gebracht. Der Autofahrer war zum Unfallzeitpunkt erheblich alkoholisiert, in einem nahegelegenen Krankenhaus wurde ihm Blut abgenommen. Das Fahrzeug des 28-Jährigen wurde im Frontbereich stark beschädigt, den Schaden schätzt die Polizei auf mehrere tausend Euro. Aufgrund der Schwere der Verletzungen des 22-Jährigen wurde ein Gutachter zur Erstellung eines unfallanalytischen Gutachtens hinzugezogen. Der Führerschein des Seefelders wurde sichergestellt.

Ihn erwartet ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung.

Bereits am Freitagmorgen um sieben Uhr wurde in Dießen ein Fußgänger von einem Auto erfasst und ebenfalls schwer verletzt. Die genauen Umstände dieses Unfalls sind noch nicht geklärt, doch nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte ein 50-jährige Mann aus Dießen auf Höhe der örtlichen Feuerwehr unvermittelt die Johannisstraße betreten. Eine 54 Jahre alte Autofahrerin aus Raisting erkannte den Mann zu spät, um noch reagieren zu können: Das Auto erfasste den Mann, welcher verletzt zu Boden stürzte. Er erlitt Frakturen im Bein und wurde mit einem Rettungswagen in die Unfallklinik nach Murnau gebracht. Die Autofahrerin blieb unverletzt, an ihrem Fahrzeug wurde die Frontscheibe beschädigt. Der Schaden beträgt laut Polizei 400 Euro.

© SZ vom 20.01.2020 / phaa
Zur SZ-Startseite