bedeckt München 16°

Im Landkreis:Weitere Ausgangssperre steht bevor

Die Bürger im Landkreis Starnberg müssen sich erneut auf verschärfte Corona-Regeln mit einer nächtlichen Ausgangssperre einstellen. Nach vielen neuen Infektionen mit dem Virus ist die Sieben-Tage-Inzidenz über den Grenzwert von 100 geschnellt und liegt bei 114,1. Wenn der Wert am Freitag und am Samstag so hoch bleibt, muss der Landkreis von Montag an die Notbremse ziehen. Am Donnerstag wurden dem Landratsamt 19 neue positiv getestete Fälle gemeldet.

Nach einer weiteren Infektion im Kindergarten Sonnenblume in Oberpfaffenhofen seien dort elf Kinder in Quarantäne, berichtet Landratsamtssprecherin Barbara Beck. Auch aus dem Montessori-Kindergarten in Wörthsee wurde ein Fall gemeldet, außerdem je ein positiver Test in der Mittel- und Grundschule Tutzing, im Landschulheim in Kempfenhausen und in der Arnoldus-Grundschule in Gilching.

© SZ vom 16.04.2021 / rzl
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema