Herrsching 52-jähriger Mann ertrinkt im Ammersee

Ein 52-jähriger Mann ist am Samstag bei Breitbrunn im Ammersee ertrunken. Wie die Polizei mitteilt, hatte eine Zeugin gegen 8.30 Uhr die Rettungsleitstelle alarmiert. Die Frau hatte vom Ostufer aus gesehen, dass ein lebloser Körper im Wasser treibt. Einsatzkräfte der Wasserwacht bargen kurz darauf den Mann aus dem Wasser, für ihn kam aber jede Hilfe zu spät. Die Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen zu den Todesumständen übernommen. Bisher bestehen keine Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden. Der aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck stammende Verunglückte war offensichtlich zum Schwimmen am Ammersee gewesen, teilt das Polizeipräsidium Oberbayern Nord mit.