bedeckt München

Herrsching:Im Vollrausch randaliert

Eine Spur der Verwüstung hat am Samstagmorgen in Herrsching ein randalierender 42-Jähriger im Vollrausch hinterlassen. Wie die Polizei mitteilt, hatte der Mann ohne festen Wohnsitz diverse Gegenstände in den See geworfen, an den Toiletten eines Kiosks die Wasserhähne aufgedreht und eine Packung Hundefutter vor dem Kiosk entleert. Aus einer Kühltruhe entnahm er Semmeln und Tiefkühlfleisch, alles landete im See. Ein Herrschinger hatte den Täter beobachtet und fotografiert. Die Polizei erkannte einen alten Bekannten, der schon mehrfach negativ in Erscheinung getreten war. Derweil pöbelte der Mann in einem Getränkemarkt an der Gewerbestraße weiter und verlangte nach Alkohol. Kurz darauf wurde der 42-Jährige im Kurpark mit seinem Fahrrad angetroffen; ein Alkoholtest ergab 2,5 Promille. Dabei beleidigte und bespuckte er die Beamten, woraufhin er den Samstag in Polizeigewahrsam verbrachte und erst am Abend entlassen wurde. Ihn erwarten Strafanzeigen wegen Sachbeschädigung, Trunkenheit im Verkehr und Beleidigung.

© SZ vom 01.03.2021 / phaa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema