Herrsching:Hangquellmoorpflege

Service
(Foto: Jürgen Klenk/LBV/oh)

Mithelfen, damit das Hirschgrabenmoos nicht zuwächst

Die Kreisgruppe Starnberg des Landesbundes für Vogelschutz freut sich über Hilfe bei der Hangquellmoorpflege im Hirschgrabenmoos. Es droht zuzuwachsen und muss freigehalten werden, um weiter Heimat für seltene Arten bieten zu können. Das ist nur in Handarbeit möglich. Kräftiges Schuhwerk (Gummistiefel) und Arbeitshandschuhe werden empfohlen, Werkzeug wird gestellt. Treffpunkt ist am Samstag, 16. Oktober, um 9 Uhr am Parkplatz zum Erholungsgelände Aidenried (Wartaweil), 4,5 Kilometer südlich von Herrsching.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB