bedeckt München 14°
vgwortpixel

Herrsching:Filmgespräch über radikalen Islamismus

Eine Dokumentation über eine radikal-islamistische Familie in Syrien ist am Dienstag, 21. Januar, um 19.30 Uhr im Kino Breitwand Schloss Seefeld zu sehen. Die Herrschinger Agenda 21 zeigt den Film "Of Fathers and Sons - Die Kinder des Kalifats". Koranstudium statt Matheunterricht, Kampftraining statt Fußballtraining, militärische Disziplin statt jugendlicher Rebellion - das ist der Alltag für Ayman, zwölf, und Osama, 13. Die Brüder wachsen in Syrien auf und sollen islamische Gotteskrieger werden. So jedenfalls erzieht sie ihr Vater, dessen größter Traum die Errichtung eines Kalifats ist. Regisseur Talal Derki kehrte für seinen Film in sein Heimatland Syrien zurück. Er gewann das Vertrauen der radikal-islamistischen Familie, begleitete sie über zwei Jahre im Alltag. Der Film war 2018 Oscar-nominiert und wurde 2019 mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet. Im Anschluss besteht Gelegenheit zur Diskussion mit Serpil Dursun, Koordinatorin und pädagogische Mitarbeiterin bei Ufuq e.V. in der Fachstelle zur Prävention religiös begründeter Radikalisierung in Bayern.

© SZ vom 13.01.2020 / manu
Zur SZ-Startseite